TSG Groß-Bieberau ermöglicht Softeinstieg in den Sportbetrieb

Die Lockerungen der Corona Einschränkungen im Land, bzw. im Landkreis ermöglichen der TSG Groß-Bieberau einen Softeinstieg in den regelmäßigen Sportbetrieb und es darf ab sofort wieder mit den bekannten Regeln Sport getrieben werden. Natürlich ist das ein oder andere noch anders, als es vor der Krise angeboten werden konnte. Im einzelnen ist aktuell folgendes möglich:

  • Begonnen haben bereits die Übungsstunden des Wohlfühl Qigong und der Damen Fitness Stunden. Die Übungseinheiten finden im Freien am Seniorenspielfeld statt und werden von Ute Weiß bis auf weiteres angeboten. Die Stunden im Bewegungsraum an der Haslochbergschule sind in der Teilnehmeranzahl eingeschränkt.
  • Functional Training wird auch im Freien wieder losgehen. Alexander Engel freut sich bereits darauf seine Damen und Herren wieder auf der Seniorensportanlage begrüßen zu dürfen. Dem Seniorenbeirat und der Stadt sei Dank gesagt, für die Gelegenheit die Anlage nutzen zu können. Das Pächter Ehepaar Heil hat den TSG Sportlern die Nutzung der Toiletten zugesagt.
  • Die Angebote der Tanzsportabteilung werden wieder im Bürgerzentrum zur Verfügung gestellt. Auch hier führen Einschränkungen im Bürgerzentrum zu veränderten Möglichkeiten. Klassischen Tänze stehen erst einmal nicht auf dem Programm, dafür weicht man auf Line Dance aus und kann mit fünf Paaren Lateinamerikanische Tänze proben.
  • Aerobic wurde bereits auch im Freien angeboten und kann ab sofort wieder im Bewegungsraum stattfinden.
  • Die Yoga Gruppe konnte die ersten Stunden in der Marktstraße durchführen und darf nun auch wieder in den Bewegungsraum.
  • Jumping Fitness wird nach den Sommerferien mit reduzierter Teilnehmerzahl und veränderten Programmen beginnen und genau wie die Rückenschule im Bewegungsraum der Haslochbergschule in geteilten Gruppen stattfinden.
  • Leider muss beim Kinderturnen noch Zurückhaltung geübt werden. Hier lassen die Einschränkungen noch keinen geordneten Übungsbetrieb zu. Der Verein wird die Vorgaben aus dem Kultusministerium genau beobachten und zu gegebener Zeit reagieren.
  • Beim Kinder Zumba muss noch der Umzug in das Bürgerzentrum von der Stadt ermöglicht werden, damit die ganze Gruppe trainieren kann. Nur dort ist aufgrund der Raumgröße ein Übungsbetrieb möglich. Wir hoffen, dass uns der Magistrat in Zukunft donnerstags die Stunden im Bürgerzentrum ermöglicht.


Natürlich müssen alle Übungsstunden nach den gelernten Hygienekonzepten stattfinden und stellen einen Softeinstieg in unser umfangreiches Sportangebot dar. Dabei begleitet uns die große Hoffnung, dass es bald weitere Lockerungen geben wird und wir darauf unsere Angebote weiter modifizieren können. 

Der Vorstand der TSG Groß-Bieberau bedankt sich in diesem Zusammenhang bei der Stadt Groß Bieberau für die begleitende Unterstützung des Vereins. Vorsitzender Eberhard Liebig: „Die Corona Krise verlangt auch den Sportvereinen vieles ab und stellt uns vor schwierige Situationen. Die Verwaltung und hier besonders das Ordnungsamt mit Herrn Schumann, Nadine Bickelhaupt und Elena Eichel haben uns da freundlich weitergeholfen, unsere Konzepte geprüft und die Öffnung des Bürgerzentrums und der Sporthallen auch während der Sommerferien ermöglicht. Der Dank gilt aber auch unseren treuen Mitgliedern, die uns auch in der Krise nicht im Stich lassen und sich solidarisch zeigen. In dieser Gemeinschaft werden wir auch die Krise bewältigen und unseren gesellschaftlichen Auftrag weiterhin mit viel Herzblut erfüllen.“

Weitere Informationen sind auf unserer Internetseite zu lesen und natürlich stehen alle bekannten Ansprechpartner und Übungsleiter zur Verfügung. 

www.tsg1892grossbieberau.de/downloads

Der Verein wird die allgemeine Lage weiter im Blick behalten und aktuell auf weitere Lockerungen reagieren.